Über uns

Wir sind Polybloc

Vor über drei Jahrzehnten haben wir begonnen, die Zukunft mitzu­gestalten. Indem wir Energierückgewinnungssysteme auf den Weg gebracht haben, die mehr bringen. Mehr Effizienz. Mehr Qualität. Mehr Wirtschaftlichkeit.

Diesen Ansatz haben wir kontinuierlich weiter­entwickelt. Heute sind Polybloc Wärmetauscher auf der ganzen Welt im Einsatz. Individuell für alle Anforderungen gefertigt. Auf höchstem technischen Niveau. Damit bringen wir Ökologie und Ökonomie zusammen. Und sind eine sinnvolle Investition in die Zukunft.

MEILENSTEINE IN EINE BESSERE WELT
1982
WER DIE WELT EIN BISSCHEN BESSER MACHEN WILL, FÄNGT IM KLEINEN AN:
Als klassisches Start-Up in einer Garage. Das war so erfolgreich, dass wir schon nach wenigen Monaten in eine Werkshalle umziehen mussten. Denn die stabile Konstruktion mit gewellten Lagen ist ein Erfolgsmodell und macht Polybloc schnell als den Qualitätshersteller bekannt.
1991
PIONIERGEIST BEWEISEN WIR AUCH BEI DER NUTZUNG DER ABGASWÄRME.
So entwickeln wir gleich zu Beginn der 90er Jahre einen gasdicht geschweissten Wärmetauscher. Diese Innovation ist hitzeresistent bis 800 °C und ermöglicht den Einsatz des Polybloc in Katalysatoren. In den Zeiten des Klimawandels und strengeren Umweltauflagen für die Industrie erlebt dieses Produkt heute einen regelrechten Boom.
1993
WER GROSS DENKT BRAUCHT PLATZ.
Aber auch die Produktion der Wärmetauscher war so erfolgreich, dass ein größeres Gebäude hermusste. Die neuen Räumlichkeiten ermöglichen eine effizientere Fertigung und weiteres Wachstum.
1994
MIT DEM SOFTCOOL BRINGEN WIR EINEN WÄRMETAUSCHER MIT INDIREKTER VERDUNSTUNGSKÜHLUNG AUF DEN MARKT.
Nach 25 Jahren tut der noch immer in vielen Kliniken, Büros und Universitäten treue Dienste und hat mit unzähligen MWh eingesparter Kühlleistung zu einer besseren CO2 Bilanz beigetragen.
1995
DIE ZERTIFIZIERUNG KOMMT.
Mit zwei weiteren Marktführern wird ein Verband zur Zertifizierung technischer Daten gegründet, der später in der Eurovent integriert wird. So werden die Leistungen der Wärmetauscher untereinander vergleichbar. Mittlerweile ist die Zertifizierung der übliche Branchenstandard.
2003
DURCH DIE KONSEQUENTE WEITERENTWICKLUNG DER SEIT JAHRZEHNTEN BEWÄHRTEN TECHNOLOGIE KONSTRUIEREN WIR DEN ERSTEN ACCUBLOC.
Seine solide Technik mit höchsten Wirkungsgraden kommt überall dort zum Einsatz, wo höchste Wirkungsgrade und Einsparungen gefragt sind. Insbesondre große Gebäude wie Öffentliche Einrichtungen erzielen mit dem Accubloc signifikante Einsparungen bei den Betriebskosten.
2012
DER VAPOBLOC X KOMMT.
Der erste Enthalpietauscher für Zentrallüftungsgeräte. Damals als einziger Hersteller in Europa haben wir das Potential dieser Technologie erkannt. Heute hat der Vapobloc X viele Planer und Anwender überzeugt und ist die Lösung für ein breit gefächertes Einsatzspektrum.
2015
DER GEGENSTROM­ENTHALPIE­TAUSCHER VAPOBLOC CV STARTET.
Mit dem neuen Enthalpietauscher Vapobloc CV präsentieren wir eine Weiterentwicklung und wieder einmal ein Stück Pionierarbeit, dem die Zukunft gehört. Denn auch diese Lösung bringt gleich mehrere Vorteile mit: Geringerer Aufwand für die Gerätehersteller und massiver Mehrwert für die Endkunden.
2019

DER VAPOBLOC IST EIN ECHTES ERFOLGSMODELL

Er beschert uns eine Spitzenposition am Markt. Auch dank unserer hoch-spezialisierten Mitarbeiter. Gemeinsam verbessern wir laufend die Prozesse um agil auf die gestiegene Nachfrage sowie die verschiedenen Anforderungen unserer Kunden eingehen zu können.

2021

ABSCHIED PETER MÜLLER

Ein Jahr das durch einen schweren Schicksalsschlag geprägt ist. Unser Geschäftsführer und Mitinhaber Peter Müller wird plötzlich und völlig überraschend aus unserer Mitte gerissen.

2022

NEUES AKTIONARIAT UND NEUE GESCHÄFTSLEITUNG SICHERN LANGFRISTIGE WEITERENTWICKLUNG

Die ViAir AG wird Hauptaktionärin der Polybloc AG und somit ist die strategische Weiterentwicklung und langfristige Zukunft gesichert. Detaillierte Informationen hier.

REINHARD AURICH ALS NEUER CEO

Reinhard Aurich ist seit dem 1. August neuer CEO der Polybloc AG und Nachfolger von Peter Müller. Detaillierte Informationen hier.